Schmerzspezifische psychologische Parameter sagen persistierende chronische Schmerzen voraus

Eine deutsche Arbeitsgruppe untersuche die Vorhersagekraft unterschiedlicher schmerzspezifischer psychologischer Parameter für persistierende postoperative Schmerzen.

1

Insgesamt wurden 104 junge Männer, die sich einer Trichterbrust-Operation unterzogen, über 3 Monate nachverfolgt. Es zwigte sich, dass 25% nach 3 Monaten an relevanten Schnerzen (NRS ≥ 3) litten. Postoperativer Schnerz war in dieser Kohorte kein Prädiktor für persistierenden Schmerz. es zegte sich aber ein Zusammenhang mit unterschiedlichen schnerzbezogenen psychologischen Variablen; hier vor allem mit einer Hypervigilanz und Angst vor Schmerzen.

Die Studie zeigt den großen Einfluss von psychologischen Parametern, insbesondere des fear avoidence believe Modells. In weiteren Studien könnten einerseits weitere genauere Parameter zur Prognose ausgearbeitet, andererseits ein interventioneller Ansatz geprüft werden.

1.
Horn-Hofmann C, Scheel J, Dimova V, et al. Prediction of persistent post-operative pain: Pain-specific psychological variables compared with acute post-operative pain and general psychological variables. European Journal of Pain. September 2017. doi: 10.1002/ejp.1115

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.