In einer randomisierten Studie zeigte sich, dass eine Low-Carb-Diät Schmerzen bei Osteoarthritis im Knie reduzieren kann.1

In einer kleinen Studie mit 21 Teilnehmern zwischen 65 und 75 Jahren wurden in 3 Gruppen eingeteilt. In der Low-Carb-Gruppe wurde die Kohlenhydrat-Zufuhr auf maximal 20g/d festgesetzt, bei der Low-Fat-Gruppe auf maximal 67g/d  Fett und maximal 1.200 Kalorien. Zusätzlich gab es eine Gruppe, die ihre aktuellen Ernährungsgewohnheiten weiterführten. Nach 12 Wochen zeigte die Low-Carb Gruppe signifikant reduzierte Schmerzwerte welche mit einer Reduktion des oxidativen Stress vergesselschaftetet waren.

Insbesondere vor dem Hintergrund, dass eine Gewichtsreduktion – unabhängig von der gewählten Methode – einen klinisch relevanten Effekt auf Knie-Schmerzen zeigt2, zeigt diese Studie, dass die Vermeidung von Kohlenhydraten ein geeignete Maßnahme sein kann, die Osteoarthrose-Patienten angeraten werden kann.

1.
Strath L, Jones C, Philip G, et al. The Effect of Low-Carbohydrate and Low-Fat Diets on Pain in Individuals with Knee Osteoarthritis. Pain Med. March 2019. [PubMed]
2.
Dunlevy C, MacLellan G, O’Malley E, et al. Does changing weight change pain? Retrospective data analysis from a national multidisciplinary weight management service. Eur J Pain. April 2019. [PubMed]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.