Das Ketamin kurzfristig eine Reduktion postoperativer Schmerzen und des Schmerzmittelbedarfs bewirkt, wurde bereits hinireichend untersucht. Eine akutelle Studie widmet sich der Fragestellung, inwieweit eine Applikation über 96 Stunden eine Auswirkung auf den persistierenden postoperativen Schmerz hat.1

Siebzig Pazienten, die sich einer Thorakotomie unterziehen mussten, wurden eingeschlossen. Die Hälfter erhielt eine Infusion von 0.1mg/kg/h, die andere Placebo für jeweils 96 Stunden. Während initial geringer Schmerzen und Schmerzmittelkonsumation bestanden, war zu den langfristigen Beobachtungspunkten (6 Wochen bzw. 3, 6 und 12 Monate) keine signifikanten Unterschiede zwischen den Studienarme zeigen. Diese Studie war die erste, die Patienten über einen so langen Zeitraum nachbeobachtet hat.

1.
Chumbley GM, Thompson L, Swatman JE, Urch C. Ketamine infusion for 96 hr after thoracotomy: Effects on acute and persistent pain. Eur J Pain. 2019;23(5):985-993. doi:10.1002/ejp.1366

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.