Duloxetin vs. Venlafaxin in der Behandlung chemotherapie-induzierter Schmerzen

Eine der möglichen Komplikationen einer Chemotherapie ist die periphere Neuropathie. Verschiedene Studien haben gezeigt, dass starke Noradrenalin- und Serotonin-Wiederaufnahmehemmer, die gemeinhin als Antidepressiva eingesetzt werden, dieses Symptome lindern können. Das Ziel dieser Studie war es, die Wirkungen von Venlafaxin vs.  Vs. Placebo auf die chemotherapieinduzierte periphere Neuropathie zu vergleichen.1

Der Grad der neuropathischen Schmerzen nahm in den Venlafaxin- und Duloxetingruppen gegenüber der Placebogruppe signifikant ab. Diese Reduktion war in der Duloxetin-Gruppe im Vergleich zur Venlafaxin-Gruppe signifikant stärker ausgeprägt.

Duloxetin scheint dementsprechend wirksamer als Venlafaxin zu sein, um die Symptome der Chemotherapie-induzierten peripheren Neuropathie zu verringern.

1.
Farshchian N, Alavi A, Heydarheydari S, Moradian N. Comparative study of the effects of venlafaxine and duloxetine on chemotherapy-induced peripheral neuropathy. Cancer Chemother Pharmacol. 2018;82(5):787-793. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/30105459

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.