Intraartikulären Kortikosteroid-Injektionen zur Behandlung von Osteoarthritiden

Intraartikulären Kortikosteroid-Injektionen (IACS) werden häufig in der zur Behandlung von Osteoarthritiden eingesetzt. Diese Metaanalyse untersucht die Wirksamkeit und Sicherheit von mehrfachen Injektionen.1

Die Autoren führten eine elektronische Suche in mehreren Datenbanken nach randomisierten kontrollierten Studien (RCTs) und Beobachtungsstudien durch. Sechs RCTs wurden für die Wirksamkeitsbewertung eingeschlossen. Der Einsatz von mehreren IACS schien besser zu sein als die Vergleichstherapie (Standardmittelwertdifferenz für Schmerzen -0,47, 95% CI -0,62, 0,31). Allerdings gab es eine beträchtliche Heterogenität (I2 92,6 %) und eine Subgruppenanalyse nach Komparator zeigte keine Trennung von regelmäßiger IACS und Placebo, obwohl der Zeitpunkt der Schmerzbeurteilung fraglich war. Vierzehn RCTs und zwei Beobachtungsstudien wurden hinsichtlich der Sicherheit von multiplen IACS bewertet. Kleinere lokale unerwünschte Ereignisse waren in beiden Gruppen ähnlich. Eine RCT ergab, dass regelmäßige IACS alle 3 Monate über 2 Jahre einen größeren Knorpelverlust im Vergleich zur Kochsalzlösung verursachte (-0,21 vs. 0,10 mm). Eine Kohortenstudie ergab, dass mehrfache IACS-Injektionen mit einer Verschlechterung der Gelenkspaltverengung (HR 3,02, 95% CI 2,25, 4,05) und einem erhöhten Risiko für einen Gelenkersatz (HR 2,54, 95% CI 1,81, 3,57) assoziiert waren.

Multiple IACS-Injektionen sind bei Osteoarthritis-Schmerzen nach der aktuellen Evidenz nicht besser als Placebo. Es besteht eher die Gefahr für eine strukturelle Progression. Insgesamt ist natürlich zu beachten, dass die Studienlage sehr eingeschränkt und heterogen ist. Dennoch ist aufgrund der momentan Studienlage der verbreitete Einsatz von IACS kritisch zu sehen.

1.
Ayub S, Kaur J, Hui M, et al. Efficacy and safety of multiple intra-articular corticosteroid injections for osteoarthritis-a systematic review and meta-analysis of randomized controlled trials and observational studies. Rheumatology (Oxford). Published online January 12, 2021. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/33432345

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.