Opioidefreie Anästhesie in der Gynäkologie

Das Interesse an einer „opioidfreien Anästhesie“, bei der mehrere nicht-opioide Wirkstoffe kombiniert werden, um eine angemessene Anästhesie aufrechtzuerhalten, war und ist groß. Die Vorteile und die klinische Durchführbarkeit einer opioidfreien Anästhesie sind jedoch noch nicht genau definiert. Aus der Therorie läßt sich postulierern, dass eine opioidfreie Anästhesie die postoperative Erholung verbessern kann, indem sie opioidbedingte Nebenwirkungen wie Übelkeit, Hyperalgesie oder Toleranz verringert. Ziel der vorliegenden Studie war es, die Auswirkungen einer multimodalen opioidfreien Allgemeinanästhesie auf postoperative Übelkeit, Erbrechen, Schmerzen und Morphinverbrauch im Vergleich zum traditionellen opioidbasierten Ansatz zu untersuchen.

Diese prospektive, randomisierte Studie an 152 Patientinnen, die sich einer laparoskopischen Operation unterziehen, liefert wichtige Ergebnisse, die das Konzept in einen Kontext stellen.1

Die Patientinnen wurden nach dem Zufallsprinzip einer opioidfreien Anästhesie mit Dexmedetomidin, Esketamin und Sevofluran oder einer opioidgestützten Anästhesie mit Sufentanil und Sevofluran zugeteilt. Primäres Ergebnis war das Auftreten von Übelkeit innerhalb von 24 Stunden nach der Operation. Die Patienten wurden hinsichtlich des Auftretens und des Schweregrads von PONV, der postoperativen Schmerzen, des Morphinverbrauchs und der Erholungsmerkmale untersucht.

Die Studie zeigt, dass eine opioidfreie Anästhesie in dieser Population keinen signifikanten Einfluss auf die 24-stündige postoperative Übelkeit und das Erbrechen hat und das Aufwachen/Erholen verzögert.

1.
Massoth C, Schwellenbach J, Saadat-Gilani K, u. a. Impact of opioid-free anaesthesia on postoperative nausea, vomiting and pain after gynaecological laparoscopy – A randomised controlled trial. J Clin Anesth. 2021;75:110437. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/34229292

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.