Die Spiegeltherapie (mirror therapy, MT) ist eine häufig eingesetzte Therapieform in der Behandlung von Phantomschmerzen (phantom limb pain, PLP). Ziel dieser Studie war die Bewertung der Wirksamkeit der Spiegeltherapie bei Phantomschmerzen.1

Dazu wurde eine systematische Literatursuche in 8 verschiedenen Datenbanken durchgeführt. Es wurden randomisierte kontrollierte Studien (RCTs) zum Vergleich der Schmerzintensität von MT bei PLP durchgeführt. Es wurden insgesamt 2094 Artikel gefunden. Davon wurden 10 für die endgültige Analyse ausgewählt.

Die Qualität der RCTs wurde anhand der Physiotherapy Evidence Database (PEDro)-Skala von zwei unabhängigen Gutachtern bewertet. Die Ergebnisdaten wurden nach Follow-up-Intervallen (1, 3, 6 und 12 Monate) gepoolt. Die Zeitdauer wurde als Grundlage für die Unterscheidung von Untergruppen verwendet. Die primäre Bewertung erfolgte anhand der visuellen Analogskala. Zur Bewertung der methodischen Qualität der Studien wurde die PEDro-Skala verwendet.

Die Metaanalyse ergab eine statistisch signifikante Abnahme der Schmerzen in der MT-Gruppe gegenüber der Kontrollgruppe innerhalb eines Monats (I2=0%; standardisierte mittlere Differenz [SMD]=-0,46, 95% Konfidenzintervall [CI], -0,79 bis -0,13; P = .007). Die Patienten mit Schmerzen, die länger als 1 Jahr andauerten, profitierten stärker von der MT (I2=0%; SMD=-0,46; 95% CI, -0,85 bis -0,07; P = .02).

Die MT wirkt sich kurzfristig positiv auf Patient*innen mit PLP aus, wie die Verbesserung der Schmerzwerte zeigt. Es gab keine Hinweise auf eine Langzeitwirkung von MT, was jedoch auf die begrenzten Daten zurückzuführen sein könnte. Für Patient*innen mit langfristiger PLP könnte MT eine wirksame Behandlung sein.

1.
Xie HM, Zhang KX, Wang S, u. a. Effectiveness of Mirror Therapy for Phantom Limb Pain: A Systematic Review and Meta-analysis. Archives of Physical Medicine and Rehabilitation. Published online August 2021. doi:10.1016/j.apmr.2021.07.810

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.