Gründe für Opioideinnahme vor Endoprothetik-Operationen

Durch die Opioidepidemie im US-amerikansichen Raum ist auch der perioperative Opioidverbrauch stärker in den wissenschaftlichen Fokus gerückt. Die meisten Studien zum präoperativen Opioidkonsum beschreiben nur, ob Patienten Opioide verwenden oder nicht, ohne die Gründe für den Konsum zu beschreiben. Wenn man weiß, warum Patienten Opioide verwenden, kann man das perioperative Opioidmanagement besser steuern. Ziel dieser [...]

Duloxetin in der Prävention persistierender postoperativer Schmerzen

Ein wichtiger Prädiktor für die Entwicklung persistierender Schmerzen nach einer Knie- oder Hüftendoprothetik (TKA/THA) ist die zentrale Sensibilisierung. Sensibilisierung kann definiert werden als eine „erhöhte Reaktionsfähigkeit nozizeptiver Neuronen im Nervensystem“. Ziel dieser aktuellen Studie war es, die Auswirkungen einer präoperativen Behandlung mit Duloxetin bei sensibilisierten Patienten mit Knie- und Hüftarthrose (OA) auf den postoperativen chronischen [...]

Capsaicin für persistierende postoperative Schmerzen

Den Daten des europäischen Registers PAIN OUT zufolge liegt die Inzidenz der mittelschweren bis schweren chronischen postoperativen Schmerz (CPSP) nach 12 Monaten bei 11,8 %. Die Inzidenz von CPSP variiert je nach dem durchgeführten chirurgischen Eingriff: Insbesondere nach einer offenen Cholezystektomie und einer Knietotalendoprothese ist die Inzidenz von schwerer CPSP hoch. Verschiedene Risikofaktoren wurden mit [...]

Physostigmin zur Optimierung der perioperativen Schmerztherapie

Mehrere Studien haben gezeigt, dass cholinerge Mechanismen eine zentrale Rolle im antinozizeptiven System spielen, indem sie synergistisch mit Morphin wirken und den postoperativen Opioidverbrauch reduzieren. Darüber hinaus hat das Anti-Cholinesterase-Medikament Physostigmin, das die synaptische Acetylcholin-Konzentration erhöht, entzündungshemmende Effekte.In einer aktuellen Arbeit widmete sich unsere Arbeitsgruppe der Auswirkung von perioperativem Physostigmin auf die perioperative Schmerzsituation.

Risikofaktoren für persistierenden postoperativen Schmerz nach Leistenhernien

Die Operation eines Leistenbruchs ist weltweit einer der am häufigsten durchgeführten Eingriffe. Anhaltende Schmerzen nach dieser Operation sind allerdingseine häufige und wichtige postoperative Komplikation. Die laparoskopische Technik erfreut sich zunehmender Beliebtheit und kann die Behandlung der Wahl sein. Diese Studie analysierte retrospektiv eine Datenbank von Patienten, die sich einer LIH-Reparatur unterziehen, mit dem Ziel, die [...]

Psychologische und psychosoziale Prädiktoren für chronische postoperative Schmerzen

Es gibt eine Reihe von Gründen, die psychologischen und psychosozialen Prädiktoren für chronische postoperative Schmerzen (CPSP) genau zu untersuchen: die Identifizierung und Kontrolle von Störfaktoren bei der Planung von Studien zur Reduzierung von CPSP; die Identifizierung von Faktoren, die perioperativ verändert werden könnten, um die Wahrscheinlichkeit oder den Schweregrad von CPSP zu verringern, und die [...]

Anhaltende postoperative Schmerzen nach Knie-Totalendoprothese

Dieses Paper befasst sich mit persistierenden postoperativen Schmerzen (PPSP) nach einer Knie-Totalendoprothese (TKA). Der Artikel verfolgt einen beispielhaften, breit angelegten Ansatz zur Aufklärung von Variablen, die für PPSP prädiktiv sein können – psychologische, neurophysiologische, genetische, klinische und chirurgische Variablen. Durch die Betrachtung von zwei Zeitpunkten bei der Messung von PPSP (6 Monate, 12 Monate) versuchen [...]